Als junger Künstler finanzierte sich Hermann Feierabend in den 1950 er Jahren durch freie Mitarbeit in einer Werbeagentur. In späteren Jahren waren grafische Arbeiten bei der Zahnradfabrik Friedrichshafen (ZF) sein Hauptbetätigungsfeld.